weisses rauschen

.:Rauschbox:.

blubb scheisse blah....
2.3.06 16:43


Habe gerade eben auf Herrn S. 's Rechner Die Moorsoldaten gefunden
Muss wohl regelmaessig seine Festplatte nach Musik durchforsten, weil er sagt ja nix
Jetzt entspann ich mich mal wieder bei den drei alten Maennern

Habe nun schon eine Bewerbung vorbereitet
Allerdings bekomm ich dabei die Flatter und werd ganz nervoes
Versteh das gar nicht
Hey, es ist doch nur ein Brief
Will doch weg, was neues, ne neue Stelle
Unbedingt
Zum Glueck hab ich jetzt erstmal eine Woche Urlaub
Musste sonst befuerchten Amok zu laufen
War heute ganz nahe dran
Das belastet mich arg

Was ist eigentlich Vorsehung?
Ist das Schicksal?
Karma?
Wo bleibt dann da die Selbstbestimmung?
Ich denke Vorsehung ist eine Mischung von allem
Ergebe mich keinem Schicksal, ich kaempfe, aber sollte auch mehr vertrauen und abgeben
Vertrauen und abgeben bedeutet keinesfalls sich zu ergeben, auch wenn es den Eindruck erweckt
Ich wuerde gern viel mehr vertrauen
Da faellt mir eine Geschichte ein (frei zitiert, da ich den genauen Wortlaut nicht mehr kenne):
Zur Koloniezeiten fuhr ein junger englischer Offizier in ein indisches Dorf und fand dessen Bewohner, ob eines nicht vorhandenen Brunnens, fast verdurstend vor.
Der Kolonist frug den Aeltesten des Dorfes: "Warum baut Ihr keinen Brunnen?"
Die Antwort lautete gelassen: "Gott wird schon machen."
Das reichte dem Englaender nicht und kam einige Zeit mit Brunnenbauer wieder, so dass die Bewohner bald genug Wasser vor Ort hatten.
Da grinste der Aelteste nur: "Siehst Du. Gott hat doch gemacht."


Also was tue ich nun?
Ich werde auf meine inneren Stimme hoeren, Bewerbungen abschicken und vertrauen, dass es klappt
Auch unser Dozent meinte heute ganz genial, wie er nunmal so ist *g*:
"Man muss Selbstvertrauen haben, denn Selbstvertrauen ist gut....."
Es herrschte erstmal Stille, bis ich losprustete
Er hat ja recht, eindeutig
Was er meinte war, dass man in einer (Be-)Handlung Selbstvertrauen und eine positive Einstellung einfließen lassen muss, damit es auch funktioniert
Wenn man selbst nicht an etwas glaubt, wirds auch nicht funktionieren

Hm... wie philosophisch
Vielleicht sollt ich auch aufhoern alles zu zerreden und einfach mal handeln.
Aber dann haett ich hier auch nix mehr zum schreiben

Schoenes Wochenende


xxx
3.3.06 23:19


Apropos Uebermensch (siehe Maxes Gaestebuch)
Eine sehr schoene Stelle in Nietzsches Werk "Also sprach Zarathustra":

Der Mensch ist ein Seil, geknuepft zwischen Tier und Uebermensch, - ein Seil ueber einem Abgrunde.
Ein gefaehrliches Hinueber, ein gefaehliches Auf-dem-Wege, ein gefaehrliches Zurueckblicken, ein gefaehrliches Schaudern und Stehenbleiben.
Was groß ist am Menschen, das ist, dass er eine Bruecke und kein Zweck ist: was geliebt werden kann am Menschen, das ist, dass er ein Uebergang und ein Untergang ist.


Bestaetigt er eigentlich Freud's Modell der menschlichen Psyche?
Ich meine Es, Ueber-Ich und Ich....
Ein Modell ist doch auch nur ein Modell...
Aber dennoch veranschaulicht es ganz gut, wenn es um eine gesunde Psyche geht - so es sie ueberhaupt gibt...

Genauso schreibt auch Nietzsche (ich glaube nicht im selbigen Buch):
Die Schlange, welche sich nicht haeuten kann, geht zugrunde
Ebenso die Geister, welche man verhindert ihre Meinung zu wandeln
Sie hoeren auf, Geist zu sein


- Ein oft als Signatur von mir benutztes Zitat
Habe ich Ben zu verdanken...


Mir faellt dabei ein, dass ich unbedingt meine Homepage weiterbauen sollte..


xxx
3.3.06 23:41


....Du nimmst nichts mit!

Hoere mal wieder ne alte Platte von Subway to Sally
Stelle fest, dass die immer noch die gleiche Wirkung auf mich hat wie damals
Die Schrei! ist doch in meinen Augen noch immer die beste

Alles ist gerade etwas wuselig
Meine Gesundheit gibt mir zu denken, koennte anders sein
Laesst mich aber in erster Linie meist auf ein Mittel schließen
Allerdings waeren mir die Reaktionen gerade etwas zu heftig, also warte ich
Das Lernen geht voran
Das Organon liest sich inzwischen wie einen guter Roman
Allerdings schaff ichs derzeit nicht zum Abendkurs zu gehen.. waer auch wichtig
Bewerbungen muss ich auch endlich mal schreiben
Wenn man Chefs nicht feuern kann, muss man wohl selbst gehen
Mir fehlt wie immer einiges an finanzielles
Brauche dringend meine Hausapotheke und ein paar Buecher
Stagnation ist sonst vorprogrammiert

Die Kueche wirkt nun etwas groeßer
Der alte hohe Kuehlschrank ist letzte Woche gestorben
Wurde nun durch einen kleineren und leiseren (!) ersetzt
Alles naehert sich langsam meinen Vorstellungen einer gemuetlichen und doch frei wirkenden Wohnung
Vollstellen engt ein, ich brauche Platz
Licht, mehr Licht!
Es muessen noch mehr Moebel hier raus!
Alles muss umgestellt werden!

Einige Menschen wuerde ich am liebsten einstampfen
Oder zumindest nen Mittel verpassen und schauen, was passiert
Aber aus diversen Gruenden ist das nicht machbar.
Unter anderem die Etikette


xxx
25.3.06 11:29